Kinderbuggy Test – Vergleich

Ein Kinderbuggy Test hilft bei der Wahl des richtigen Modells. Ein Kinderbuggy wird immer dann benötigt, wenn aus dem Baby ein Kleinkind wird und es mehr Platz benötigt, da der Kinderwagen zu klein geworden ist. Wenn das Kleinkind selbstständig sitzen kann, ist ein Kinderbuggy empfehlenswert. Da man sich in der Regel nicht so häufig mit Kinderbuggys beschäftigt, vergleichen wir die Eigenschaften einiger Modelle aus einem Kinderbuggy Test. Es gibt mittlerweile eine große Auswahl verschiedener Kinderbuggys, welche nicht nur besonders stabil, sondern auch sehr komfortabel und  teilweise auch geländetauglich sind. Es gibt jedoch auch einfache und günstige Modelle, die besonders für kurze Strecken perfekt geeignet und zudem besonders leicht und flexibel sind. Welches für Sie der richtige Kinderbuggy ist, müssen Sie nach Ihren Anforderungen entscheiden.

Kinderbuggys: Beliebte Modelle in der Übersicht

Kinderwagenbuggys (Auswahl)
Bild und
Beschreibung
HighlightsKundenbewertungca. Preis*Amazon Angebot (Anzeige)
Kinderbuggy TestQuinny 72926980 – Zapp Xtra, Buggy & Travelsystem, brown fierceGefederte Hinterräder, Vollgummiräder, Sonnenverdeck, Regenschutz, Adapter für Maxi-Cosi Babyschalen, Einkaufskorb
Mehr Info
Kinderbuggy TestberichteFroggy® RANGER S4 Kinderwagen Buggyauch andere Farben, 5-Punkt Sicherheitsgurt, Gewicht: ca. 9,5 kg, Körpergewicht bis max. 15 kg, Größe: 56 x 97 x 99 cm
Mehr Info
Kinderbuggy TestsiegerSafety 1st 11897720 – Peps, kompakter Kinderbuggyleichter Sitzbuggy, Sonnenverdeck, 5-Punktgurt, Vorderräder schwenk- und feststellbar, Pflegeleicht
Mehr Info
Kinderbuggy VergleichHauck Sport Moonlight/Capri Buggykompakt, nicht schwer, Einkaufskorb, ideal für Bus und Bahn und Shopping
Mehr Info
Peg Perego S2PM07RO41 Buggy Pliko Mini Classico – SkySehr leicht, Gewicht: 5,7 kg, klein zusammenklappbar, Inklusive Verdeck, Netzkorb
Mehr Info

Die Listen oben zeigt gern gekaufte Kinderbuggys bei Amazon.de in zufälliger Anordnung. Die aufgeführten Preise zeigen die Preisunterschiede zwischen den einzelnen Kinderrbuggys und die Sterne stellen Kundenbewertungen dar. Dazu haben die Eltern nach dem Kauf die Möglichkeit auf einer Messlatte von eins bis fünf eine Einschätzung vorzunehmen. Ein besonderer Tipp ist, die Kundenrezensionen auf der Produktdetailseite in oben genanntem Onlineshop genau zu studieren.

Dort hinterlassen Käufer (=Eltern) oftmals sehr gute Informationen aus dem Kinderbuggy Praxistest und bieten Interessenten eine perfekte Informationsquelle. Man sollte dabei immer mehrere Meinungen lesen, um eine möglichst genaue Einschätzung vorzunehmen. Zusammen mit den Informationen des Herstellers sollte man eigentlich einen runden Eindruck von dem Kinderbuggy bekommen und man weiss dann sehr genau, was man da bestellt.

Kinderbuggy Test: Vorteile

In einem Kinderbuggy Test werden viele Vorteile vereint, die in die Kaufentscheidung eines solchen Gefährts miteinfließen sollten. Der Buggy besitzt zahlreiche Eigenschaften, die ihn zu einem perfekten Gefährt für viele Gelegenheiten machen.

Zu den Vorteilen des Buggys gehören
– die Flexibilität
– die große Wendigkeit
– sein geringes Gewicht
– er ist zusammenfaltbar
– benötigt wenig Platz

Es gibt jedoch noch mehr Vorteile, die unweigerlich zu einem Kinderbuggy gehören, denn das Gefährt ist nicht nur besonders wendig, sondern kann auch platzsparend untergebracht werden, sodass es mühelos mit dem Auto transportiert oder im Hausflur geparkt werden kann. Er ist immer dabei, sowohl beim Einkaufen als auch bei einem Besuch im Restaurant oder im Cafe. Auch in öffentlichen Verkehrsmitteln stellt der Kinderbuggy im Gegensatz zu anderen Gefährten kein großes Hindernis dar.

Der größte Pluspunkt in einem Kinderbuggy Test ist also die  flexible, wendige Leichtigkeit, welche durch die kleinen und leichtläufigen Räder des Buggys erreicht wird. Ein guter Kinderbuggy hat gegenüber anderen Wagen für Kinder also deutliche Vorteile, denn er lässt sich leichter handhaben, ist dennoch geländetauglich und kann aufgrund des geringen Gewichts leicht transportiert werden, zum Beispiel beim Treppensteigen oder vergleichbaren Tätigkeiten.

Kinderbuggy-Beispiel

Kinderbuggy-Beispiel

Es gibt Kinderbuggys, welche in Tests weniger als fünf Kilogramm wiegen und sich somit leicht handhaben lassen, auch wenn man das Kind auf dem Arm trägt. Auch bei den stabilen Modellen achten die Hersteller darauf, dass sich diese gut transportieren lassen, obwohl das Gewicht etwas höher als bei den flexiblen Ausführungen sein kann. Weitere Vorteile bringen vollgummierte Räder mit sich, da diese im Gegensatz zu luftgefüllten Reifen keinne Platten bekommen können. Weiterhin sollte man auch auf die Ergonomie des Buggys achten. Dazu zählen zum Beispiel verstellbare Griffe, damit auch unterschiedliche Personen den Buggy schieben können und entsprechend der Körpergröße individuell einstellen können. Oftmlas schieben ja auch Oma, Opa oder Geschwisterkinder den Wagen.

Kinderbuggys: Das ist noch zu beachten:

Wer auf der Suche nach einem geeigneten Kinderbuggy ist, sollte den wichtigsten auf Punkt auf jeden Fall beachten: Der Kauf eines solchen Gefährtes lohnt sich erst dann, wenn das Kind selbstständig sitzen kann. Denn erst wenn die Muskulatur des Rückens ausreichend entwickelt ist, nimmt die Wirbelsäule des Kindes durch die permanente Sitzposition keinen Schaden ein. Darüber hinaus sollte beim Kauf auch auf geprüfte Qualität geachtet werden. Unabhängige Institutionen wie zum Beispiel Stiftung Warentest oder andere Test-Magazine zeichnen in regelmäßigen Abständen besonders gute Buggys aus. Oftmals werben die Hersteller von Kidnerbuggys auch entsprechend mit diesen Testsignets in der Nähe Ihrer Produkte.

Vielleicht auch interessant: Kinderroller Test

Bitte beachten: Preisangaben incl. MwSt. und ggf. zusätzlich Versandkosten. Alle Informationen ohne Gewähr. Die Preisangaben werden regelmäßig aktualisiert. Es kann allerdings Abweichungen geben. Wenn Sie ein Produkt kaufen, sind immer nur die Informationen auf der Website des Händlers maßgeblich. Diese Seite enthält Partner-Links zu Onlineshops.